Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Joachim Rogge WAZ-Journalist tot

Ein 52-jähriger USA-Korrespondent der WAZ ist tot in einem Waldstück aufgefunden worden. Ende Mai war der Journalist als vermisst gemeldet worden. Die Polizei machte keine Angaben über die Todesursache.
Kommentieren
Joachim Rogge arbeitete als USA-Korrespondent für die WAZ. Quelle: ap

Joachim Rogge arbeitete als USA-Korrespondent für die WAZ.

(Foto: ap)

Williamsport Der deutsche Journalist Joachim Rogge ist tot. Am Dienstag fand die Polizei im US-Staat Pennsylvania die Leiche des 53-Jährigen USA-Korrespondenten der WAZ-Mediengruppe in einem Waldstück in der Gemeinde Armstrong, rund 80 Kilometer nordöstlich der Stadt Pittsburgh. Es gebe keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen, sagte ein Polizeisprecher. Zur Todesursache äußerte er sich nicht.

Rogge war am 31. Mai als vermisst gemeldet worden. Eine Sprecherin der Familie sagte der Zeitung „The Baltimore Sun“, Rogge sei drei Tage zuvor nach einem häuslichen Streit weggegangen.

  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "Joachim Rogge: WAZ-Journalist tot"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote