Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kartellamt Apple darf für Nortel-Patente bieten

Der iPhone-Hersteller kann bei den High-Tech-Patenten des US-Telekomriesen Nortel Networks mitbieten - die Kartellbehörden gaben die Erlaubnis.
23.06.2011 - 19:19 Uhr Kommentieren
Das Logo von Apple. Quelle: dpa

Das Logo von Apple.

(Foto: dpa)

Washington Apple darf bei der Versteigerung der begehrten High-Tech Patente des bankrotten US-Telekomriesen Nortel Networks mitbieten. Der Hersteller von iPhone und iPad erhielt am Donnerstag von den US-Kartellbehörden eine entsprechende Erlaubnis.

An den rund 6.000 Patenten und Patentanmeldungen - zu denen wichtige Erfindungen im Bereich drahtlose Kommunikation, Internet sowie Halbleiter zählen - sind auch Intel, Google und Ericsson interessiert. Die Versteigerung soll am Montag beginnen. Nortel hatte im Januar 2009 Insolvenz angemeldet und inzwischen die meisten seiner physischen Geschäftsteile verkauft.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Kartellamt: Apple darf für Nortel-Patente bieten"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%