Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Kolumne Future Lab Apples mobile Maschinenintelligenz

Die Konzerne hinter den App-Stores verdienen kräftig mit an den attraktiven Programmen der Entwickler. Der Einzug der künstlichen Intelligenz (KI) in alle Lebensbereiche stellt die Tech-Konzerne jedoch vor Probleme.
20.06.2017 - 17:23 Uhr

Kaum ein Kampf im Silicon Valley wird so hart ausgetragen wie der um die App-Entwickler. Schließlich erfinden sie überall auf der Welt jene attraktiven Programme, die Nutzer immer wieder auf die Plattformen von Apple, Google oder Facebook ziehen, um die Apps dort herunterzuladen. Die Konzerne hinter den App-Stores verdienen kräftig mit. Apple zum Beispiel streicht um die 30 Prozent der Umsätze ein, die eine App abwirft. Der Einzug der künstlichen Intelligenz (KI) in alle Lebensbereiche stellt die Tech-Konzerne jedoch vor Probleme.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kolumne Future Lab - Apples mobile Maschinenintelligenz
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%