Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konkurrenzdruck Apple erwägt größere und billigere iPhones

Der Konkurrenzdruck auf Apple durch Samsung wächst: Im kommenden Jahr will der Konzern ein preiswerteres iPhone mit größerem Bildschirm auf den Markt bringen. Über dieses Vorhaben berät sich Apple allerdings noch.
Kommentieren
Der Apple Store an der 5th Avenue in New York. Quelle: dpa

Der Apple Store an der 5th Avenue in New York.

(Foto: dpa)

Tokio Apple erwägt Kreisen zufolge, im kommenden Jahr ein neues iPhone mit größerem Bildschirm und einige preiswertere Modelle des Verkaufsschlagers auf dem Markt bringen. Im Gespräch seien iPhones mit einem 4,7 Zoll und einem 5,7 Zoll großen Display, hieß es in Zuliefererkreisen am Donnerstag. Außerdem seien billigere Versionen des Mobiltelefons mit einem Plastikgehäuse in fünf bis sechs verschiedenen Farben geplant.

Apple lehnte eine Stellungnahme ab. Über das Vorhaben werde noch beraten, hieß es in den Kreisen. Die Erwägungen verdeutlichen, wie stark der Konkurrenzdruck auf Apple durch Samsung gewachsen ist. Die Südkoreaner haben den Konzern bei Marktanteilen überholt, insbesondere durch ihr Modell Galaxy, das über einen größeren Bildschirm verfügt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Konkurrenzdruck: Apple erwägt größere und billigere iPhones"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote