Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konzern kann Umsatz und Gewinn kräftig steigern Jenoptik übertrifft Prognosen

Der ostdeutsche Technologiekonzern Jenoptik hat nach vorläufigen Zahlen im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert. Der Umsatz habe rund 2,5 Milliarden Euro betragen, teilte der Konzern am Freitag in Jena mit.

HB JENA. Das operative Ergebnis (Ebit) liege am oberen Ende der prognostizierten Spanne von 45 Millionen bis 60 Millionen Euro. Im Jahr 2003 hatte Jenoptik den Umsatz mit 1,98 Milliarden Euro und das Ebit mit 7,9 Millionen ausgewiesen.

Beim Umsatz lag Jenoptik damit deutlich über den Prognosen von der Nachrichtenagentur Reuters befragter Analysten, die im Schnitt 2,23 Milliarden Euro erwartet hatten. Beim Ebit gingen sie von rund 56 Millionen Euro aus. Jenoptik hat 2004 erstmals nach dem internationalen Standard IFRS bilanziert.

Die Rekordauftragseingänge von leicht über 2,2 Milliarden Euro seien eine sehr gute Ausgangsbasis für das Jahr 2005, teilte Jenoptik mit.

Startseite
Serviceangebote