Lenovo PC-Riese gewinnt nur dank Sparprogramm

Lenovo ist der größte PC-Hersteller der Welt. Doch damit haben die Chinesen auch ein großes Problem, denn PCs verkaufen sich immer schlechter. Dennoch bleibt für den Konzern mehr Gewinn über.
Der Computer- und Smartphonehersteller macht mehr Gewinn bei weniger Umsatz. Quelle: dpa
Lenovo-Computer

Der Computer- und Smartphonehersteller macht mehr Gewinn bei weniger Umsatz.

(Foto: dpa)

PekingDer weltgrößte PC-Anbieter Lenovo hat im vergangenen Quartal dank Sparmaßnahmen mehr verdient. Der Gewinn legte im Jahresvergleich um 14 Prozent auf 294 Millionen Dollar zu. Aber zugleich wurde Lenovo nicht nur von der Dauer-Talfahrt des PC-Marktes erfasst, sondern bekam auch die starke Konkurrenz im Heimatmarkt China zu spüren. Der starke Dollar lastet zusätzlich auf den Zahlen. Der Konzernumsatz sank um acht Prozent auf 12,9 Milliarden Dollar, wie Lenovo am Mittwoch mitteilte.

In der PC-Sparte, die nach wie vor den Großteil des Lenovo-Geschäfts ausmacht, schrumpften die Erlöse um zwölf Prozent auf acht Milliarden Dollar. Das PC-Geschäft sei stärker als erwartet zurückgegangen, hieß es. Marktforschern zufolge fielen die Verkäufe der Notebooks und Desktop-Rechner binnen eines Jahres um rund zehn Prozent.

Von Lenovo kommt etwa jeder fünfte weltweit verkaufte PC. Der operative Gewinn der Sparte sackte um 18 Prozent auf 405 Millionen Dollar ab.

Lenovos Smartphone-Verkäufe fielen um 18,1 Prozent auf 20,2 Millionen Geräte. Auslöser war vor allem die Schwäche im Heimatmarkt China - in anderen Ländern legten die Verkäufe um 15 Prozent zu. Lenovo hatte Google den Handy-Pionier Motorola abgekauft und setzt dessen Marke „Moto“ bei der internationalen Expansion ein. Die Sparte fuhr einen operativen Verlust von 30 Millionen Dollar ein, der Umsatz sank um vier Prozent auf 3,2 Millionen Dollar.

Der elegante Allrounder
20141010_145123272_iOS
1 von 6

Das Lenovo Thinkpad 10 ist Tablet und Notebook in einem: Der Bildschirm lässt sich mit einem Handgriff auf eine Tastatur stecken. Ein Magnet verbindet beide Elemente.

20141010_144918202_iOS
2 von 6

Die Tastatur dient einerseits als Abdeckung – so lässt sich das Gerät gefahrlos in die Tasche stecken, ohne dass der Bildschirm zu zerkratzen droht. Andererseits...

20141010_145428813_iOS
3 von 6

... macht erst die Tastatur das Gerät zum Arbeitstier. Tatsächlich lässt sich damit fast so flüssig schreiben wie mit einem Notebook. Anders als bei einigen Konkurrenzmodellen ist darin indes kein Zusatzakku enthalten.

20141010_144551715_iOS
4 von 6

Auch das Touchpad leistet gute Dienste. Es ist zwar nicht sehr groß, funktioniert aber ohne Ruckeln und bietet überdies Multitouch-Funktionen, etwa um mit zwei Fingern zu scrollen. 

20141010_144742225_iOS
5 von 6

Die Tastatur enthält einen Bedienstift, der etwa hilfreich ist, wenn man die kleinteilige Desktop-Oberfläche von Windows 8.1 nutzt.

20141010_145348562_iOS
6 von 6

Mindestens 750 Euro kostet die Kombination – besonders günstig ist das Lenovo-Gerät nicht.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Lenovo - PC-Riese gewinnt nur dank Sparprogramm

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%