Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Machtmissbrauch, Steuervermeidung, Datenmanipulation Mit diesen Vorwürfen sieht sich Facebook konfrontiert

Facebook steckt in der größten Krise seiner Geschichte. Der jüngste Manipulationsskandal ist dabei nur eins der Probleme des Internetgiganten.
Quelle: Aad Goudappel

Düsseldorf Vorwurf Machtmissbrauch – Marktmacht außer Kontrolle

Immer mehr Wettbewerbsbehörden rund um den Globus sehen das Quasimonopol von Facebook kritisch.

In den USA wird in diesen Tagen heftig über einen Kartellfall diskutiert: den geplanten Zusammenschluss des Telekomgiganten AT&T mit dem Medienkonzern Time Warner. Während die amerikanischen Kartellwächter die Fusion unbedingt verhindern wollen, sehen die beiden Firmen ihr Vorhaben als Selbstverteidigung gegen eine noch viel größere Gefahr: Facebook und Co.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Machtmissbrauch, Steuervermeidung, Datenmanipulation - Mit diesen Vorwürfen sieht sich Facebook konfrontiert

Serviceangebote