Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Maschinennetz Vodafone gewinnt Deutsche Bahn als neuen Großkunden

Für die interne Technik setzt die Deutsche Bahn künftig auf das Netz von Vodafone. Zunächst soll die Buchung von Arbeitsräumen verbessert werden.
Kommentieren
Vodafone gewinnt Deutsche Bahn als neuen Großkunden Quelle: dpa
Vodafone

Der Mobilfunkkonzern stellt die Deutsche Bahn als neuen Großkunden vor.

(Foto: dpa)

DüsseldorfVodafone hat die Deutsche Bahn als neuen Großkunden in seinem Netz für vernetzte Technik gewonnen. Der Verkehrskonzern werde darüber seine Unternehmensstandorte verbinden, teilte Vodafone am Montag mit. Die tägliche Raumbuchung für Mitarbeiter soll auf diese Weise deutlich erleichtert werden und die oft lange Suche nach geeigneten Arbeits- und Projekträumen entfallen.

Ein entsprechendes Software-Werkzeug stehe ab sofort für die Standorte in Frankfurt und Berlin zur Verfügung. „Agilität bei der Deutschen Bahn heißt auch, dass Mitarbeiter mit Hilfe neuer Technologien in Echtzeit schnell und unkompliziert freie Räume und Arbeitsplätze nutzen können“, sagte Christa Koenen, Chefin von DB Systel.

Sensoren sollen dabei erkennen, ob sich in den Räumen Mitarbeiter befinden. Steht ein Raum mehrere Minuten nach Beginn des gebuchten Zeitraums leer, übermitteln sie die Information über das Maschinennetz in die Cloud. Die Reservierung wird dann automatisch wieder aufgehoben. Über eine App können alle Mitarbeiter jederzeit die Raumauslastung einsehen.

Bis September soll das Maschinennetz von Vodafone in 90 Prozent des LTE-Netzes zur Verfügung stehen. Vom Projektraum über Frachtcontainer bis hin zu Garagenstellplätzen sollen darüber künftig alle möglichen Dinge miteinander verbunden werden können.

Dafür werden die LTE-Netze mit dem sogenannten Narrowband aufgerüstet, das über sehr niedrige Frequenzen funkt. Vorteil ist der geringe Stromverbrauch. Zudem funkt das Schmalband selbst in Gebäuden durch dicke Wände. Auch die Deutsche Telekom baut ihr Narrowband für die industrielle Nutzung derzeit kräftig aus, konzentriert sich aber vor allem auf große Ballungsgebiete.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Maschinennetz: Vodafone gewinnt Deutsche Bahn als neuen Großkunden"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.