Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

MCI-Verwaltungsrat besorgt Qwest setzt MCI eine Frist

Die amerikanische Telefongesellschaft Qwest Communications International Inc. forderte am Montag den Telekomkonzern MCI Inc auf, er müsse sich innerhalb einer Woche für oder gegen ihr Übernahmeangebot in Höhe von 8,45 Milliarden Dollar (6,54 Milliarden Euro) entscheiden.

HB NEW YORK. Die Offerte werde zurückgezogen, wenn MCI bis Mitternacht am 5. April keine Entscheidung getroffen hat, schrieb Qwest-Chef Richard Notebaert den Mitgliedern des MCI- Aufsichtsrates.

MCI hatte Mitte Februar das Übernahmeangebot von 6,75 Milliarden Dollar des Konkurrenten Verizon Communications Inc. angenommen, prüft jedoch seit einer Woche Qwests Gegenangebot. MCI, der zweitgrößte Fernsprechkonzern, ist die Nachfolgegesellschaft von Worldcom. Qwest ist die viertgrößte Gesellschaft für Telefongespräche im Nahbereich.

Sollte MCI die Qwest-Offerte akzeptieren, müsste Verizon mit einer höheren Offerte nachziehen oder den Versuch aufgeben. Verizon ist die größte amerikanische Ortsgesprächsgesellschaft.

Verizon will MCI schlucken, um den Rivalen SBC Communications Inc. einzuholen, der mit der Übernahme der AT&T Corp zum größten US- Telefonkonzern heranwächst. „Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass unser bestehendes Angebot das bessere ist“, sagte Verizon- Sprecher Peter Thonis.

Unterdessen hat der MCI-Verwaltungsrat (Board) seine Besorgnis über das Qwest-Angebot zum Ausdruck gebracht. Die Finanzierung der Offerte habe den Board insbesondere im Umfeld steigender Zinsen nicht überzeugt, zitierte CNBC am Montag MCI-Unternehmenskreise. Die Zweifel seien entstanden, als der Board das verbesserte Angebot mit einer zusätzlichen Finanzierung geprüft habe. Bei dem von MCI präferierten Bieter Verizon Communications Inc, New York, liegt die Offerte für MCI unter der von Qwest.

Startseite
Serviceangebote