Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Medien und der Tod Helmut Kohls Journalismus auf halbmast

Mehr medialer Weihrauch, Seligsprechung, ja: Heiligenverehrung wie an diesem Wochenende zum Tode Helmut Kohls war selten zu beobachten. Wieso verlieren viele Medien plötzlich jede Kritikfähigkeit? Ein Kommentar.
18.06.2017 - 21:40 Uhr
Titelseiten in schwarz-weiß.
Nachrufe auf Helmut Kohl

Titelseiten in schwarz-weiß.

Es kommt selten vor, dass sich die links-alternative „taz“ bei irgendwem entschuldigt. Schließlich haben die Berliner einen Ruf zu verteidigen als letztes Revolutions-Leitorgan aller veganen Prenzlberg-Mütter und in die Jahre gekommener Sozialkundelehrer. Aber am Wochenende musste Chefredakteur Georg Löwisch eingestehen: „Das ging daneben.“

Was war geschehen? Hatte seine Zeitung dazu aufgerufen, die amtierende Grünen-Spitze zu disliken? Viel schlimmer: Am Samstag titelte die „taz“ zu einem Foto bunten Grabschmucks mit Helmut Kohls altem Klassiker von den „Blühenden Landschaften“. Natürlich war das ebenso bösartig wie billig, geschmack- und niveaulos. Aber der Sturm der Entrüstung war dann doch derart gewaltig, dass Löwisch ganz schnell reagieren musste. Dabei hat er nicht nur mit seiner Entschuldigung recht, sondern auch mit der flankierenden Erklärung, wie es zu der missglückten Schlagzeile kommen konnte: „Wenn ehemals Mächtige sterben, dann setzt häufig eine unkritische Verklärung ein.“ Dem habe man etwas entgegensetzen wollen.

Thomas Tuma ist stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts.
Der Autor

Thomas Tuma ist stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Medien und der Tod Helmut Kohls - Journalismus auf halbmast
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%