Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienbericht SAP plant Großinvestition in Rumänien

Nach Medienberichten plant der deutsche Software-Konzern SAP eine Großinvestition in Rumänien. Details sind nicht bekannt - erst Ende November will das Unternehmen das Geheimnis lüften.
1 Kommentar

BukarestDer deutsche Softwarehersteller SAP plant nach rumänischen Medienberichten vom Freitag eine Großinvestition in dem südosteuropäischen EU-Land. Details wurden zunächst nicht bekannt. Darüber wolle das Unternehmen auf einer für den 23. November anberaumten Pressekonferenz informieren, berichtete das Nachrichtenportal „punkto.ro“.

Bislang ist der auf Unternehmenssoftware spezialisierte Konzern den Berichten zufolge in Rumänien nur mit einer kleinen Außenstelle mit rund 100 Mitarbeitern vertreten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dapd
Startseite

1 Kommentar zu "Medienbericht: SAP plant Großinvestition in Rumänien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • In Rumänien sind die Lohnkosten, Lohnnebenkosten (!) und Steuern eben geringer als in Deutschland! Zudem werden durch EU-Subventionen, die großteils der Deutsche Steuerzahler bezahlt, Arbeitsplätze in Deutschland vernichtet! Danke Frau Merkel!