Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienkonzern Gewinnrückgang bei RTL belastet Bertelsmann

Der Medienkonzern Bertelsmann hat im abgelaufenen Quartal zwar den Nettogewinn gesteigert, das operative Ergebnis schrumpfte jedoch. Dafür verantwortlich sind auch die Gewinnrückgänge bei der Bertelsmann-Tochter RTL.
Kommentieren
Die Gewinnrückgänge bei der Tochterfirma RTL belasten auch den Mutterkonzern. Quelle: dpa
Bertelsmann

Die Gewinnrückgänge bei der Tochterfirma RTL belasten auch den Mutterkonzern.

(Foto: dpa)

München Ein Gewinnrückgang bei der Fernsehtochter RTL Group hat Bertelsmann im ersten Quartal belastet. Das Betriebsergebnis (Operating Ebitda) schrumpfte bei annähernd stabilen Erlösen um 3,6 Prozent auf 482 Millionen Euro, wie der Medienkonzern am Donnerstag mitteilte.

Ein weiterer Grund seien Anlaufverluste für Digital- und Neugeschäfte, unter anderem für neue Kunden der Dienstleistungstochter Arvato. Zins- und Steuereffekte trugen allerdings dazu bei, dass der Nettogewinn um sieben Prozent auf 198 Millionen Euro zulegte.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Medienkonzern: Gewinnrückgang bei RTL belastet Bertelsmann"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote