Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienkonzern Murdochs News Corp macht wegen Abschreibungen mehr Verlust

Die Kooperation mit dem australischen Medienkonzern Telstra führt News Corp in rote Zahlen. Der Verlust weitete sich deutlich aus.
Kommentieren
Im März hatte sich News Corp mit dem australischen Medienkonzern Telstra auf eine Zusammenlegung von Geschäftsteilen geeinigt. Quelle: dpa
Rupert Murdoch

Im März hatte sich News Corp mit dem australischen Medienkonzern Telstra auf eine Zusammenlegung von Geschäftsteilen geeinigt.

(Foto: dpa)

BangaloreDer Medienkonzern News Corp des Medienmoguls Rupert Murdoch ist wegen Abschreibungen in Australien tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Im dritten Quartal weitete sich der Verlust nach Angaben vom Donnerstag auf 1,13 Milliarden Dollar von fünf Millionen vor Jahresfrist aus.

Der Umsatz legte zugleich um 5,8 Prozent auf 2,09 Milliarden Dollar zu. News Corp hatte sich im März mit dem australischen Medienkonzern Telstra auf eine Zusammenlegung von Geschäftsteilen geeinigt, was zu den Belastungen geführt habe.

Zu News Corp gehören unter anderem das „Wall Street Journal“ und das Verlagshaus HarperCollins. Die Aktien gaben im nachbörslichen Handel 1,7 Prozent nach.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Medienkonzern: Murdochs News Corp macht wegen Abschreibungen mehr Verlust"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.