Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienkonzerne Auf der Suche nach einem neuen Goldesel

Seite 2 von 2:

Auch Bertelsmann sucht unter Hochdruck nach neuen Wachstumsmöglichkeiten. Europas größter Medienkonzern hat den privaten Staat entdeckt. In den USA und in Großbritannien bewältigen immer häufiger private Firmen öffentliche Aufgaben von Städten und Gemeinden. Bertelsmann -Boss Ostrowski hat die Privatisierung staatlicher Aufgaben als einmalige Wachstumschance bereits vor zwei Jahren entdeckt. Unter seiner Führung übernahm der Druck- und Mediendienstleister Arvato im britischen Bezirk East Riding vielfältige kommunale Verwaltungsaufgaben. "East Riding ist ein großer Erfolg, inhaltlich und finanziell", schwärmt heute sein Nachfolger auf dem Arvato -Chefsessel Rolf Buch. Der Vertrag mit der Stadt umfasst ein Volumen von 200 Mill. Euro. Nach Unternehmensangaben steht ein weiterer Vertrag in Großbritannien noch in dem Jahr vor dem Abschluss.

Die 314 000 Einwohner große Kommune in Yorkshire hat Bertelsmann längst fest im Griff. Dort ziehen die Mitarbeiter von Arvato Steuern ein oder zahlen Bürgerhilfen aus. In der Fachsprache wird das Public Private Partnership genannt.

Bertelsmann hat ehrgeizige Zukunftspläne. Denn der Konzern nimmt nach dem erfolgreichen Laborversuch in England nun Europa ins Visier. "Spanien könnte ein interessanter Markt für die Auslagerung von kommunalen Diensten sein. Wir beschäftigen uns bereits damit", sagt Buch. Erst danach will Bertelsmann Frankreich anpacken. Denn dort sind die politische Widerstände derzeit noch groß. In Deutschland ist der Markt bisher kaum entwickelt.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote