Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mexikanische Milliardär Slim will mehr Anteile an E-Plus Mutter

Der E-Plus Mutterkonzern KPN könnte bald einen mächtigen Anteilseigner haben. Carlos Slim will seine Anteile von 5 auf 28 Prozent erhöhen. Er ist der reichste Mann der Welt.
Kommentieren
Carlos Slim ist der reichste Mann der Welt. Quelle: AFP

Carlos Slim ist der reichste Mann der Welt.

(Foto: AFP)

Der mexikanische Milliardär Carlos Slim will stärker in den europäischen Mobilfunkmarkt einsteigen und seine Anteile am E-Plus-Mutterkonzern KPN erhöhen. Slims Telekommunikationskonzern America Móvil wolle seine Anteile an der niederländischen KPN von derzeit 4,9 Prozent auf 28 Prozent erhöhen, teilte America Móvil am Dienstag mit. Mit acht Euro pro Aktie liege das geplante Angebot etwa 23,5 Prozent über dem aktuellen Aktienpreis. Das Angebot solle spätestens Anfang Juni unterbreitet werden.

America Móvil strebe eine bedeutende Minderheitsbeteiligung an KPN an, weil das niederländische Unternehmen eine "attraktive Stellung in den wichtigen europäischen Märkten" einnehme, erklärte America Móvil. Die Investition in KPN sei die "erste bedeutende Investition in Europa". Der nach eigenen Angaben führende Mobilfunkanbieter in Lateinamerika zählt 246 Millionen Handykunden in ganz Amerika. 2011 machte die Unternehmensgruppe einen Umsatz von umgerechnet 39 Milliarden Euro. Konzernchef Slim ist der reichste Mann der Welt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Mexikanische Milliardär: Slim will mehr Anteile an E-Plus Mutter "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote