Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Michael Kölmel rettet Seemann Henschel Aus Liebe zum Buch

Einst ging Michael Kölmel mit Kinowelt unter, nun rettet er die in Schieflage geratene Leipziger Verlagsgruppe Seemann Henschel. Das Buchgeschäft ist ihm alles andere als fremd. Und auch beim Film mischt er wieder mit.
29.09.2017 - 12:08 Uhr
„Mit unseren vereinten Kräften werden wir die Verlagsgruppe wieder größer machen.“ Quelle: Pressefoto Weltkino
Medienunternehmer Michael Kölmel

„Mit unseren vereinten Kräften werden wir die Verlagsgruppe wieder größer machen.“

(Foto: Pressefoto Weltkino)

Als es 1997 an der Frankfurter Börse noch den Neuen Markt gab, mit seinen zahlreichen Internet-, Film- und Medienunternehmen, da war Michael Kölmel ein Star. Mit seinen verschiedenen Firmen verdiente er Millionen. Doch mit seiner 1998 an die Börse gebrachten Kinowelt AG und einem teuren Filmpaket des Hollywood-Konzerns Warner Bros. hatte er sich verkalkuliert – und 370 Millionen Euro Schulden aufgebaut. 2001 war der Filmverleih, den der Manager mit seinem Bruder Rainer gegründet hatte, pleite.

Heute hingegen ist der Mann der Retter eines Medienunternehmens. Zum 1. Oktober übernimmt Michael Kölmel zusammen mit seiner Frau Doris Apell-Kölmel die Leipziger Verlagsgruppe Seemann Henschel. Seine Frau sei fachlich versiert, sagt Kölmel dem Handelsblatt. Sie ist promovierte Kunsthistorikerin.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%