Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mobilfunkanbieter Drillisch steigert Gewinn dank Kundenzuwachs

Ein Kundenzuwachs hat beim Mobilfunkanbieter Drillisch zu einer deutlichen Steigerung von Umsatz und Gewinn geführt. Den Erfolg will das Unternehmen mit den Aktionären teilen und kündigt eine Erhöhung der Dividende an.
Das Symbolbild zeigt eine Frau mit Handy am Ohr: Der Mobilfunkanbieter Drillisch hat dank eines Kundenzuwachses mehr verdient. Quelle: dpa
Telefonieren

Das Symbolbild zeigt eine Frau mit Handy am Ohr: Der Mobilfunkanbieter Drillisch hat dank eines Kundenzuwachses mehr verdient.

(Foto: dpa)

Berlin Der Mobilfunkanbieter Drillisch hat dank eines Kundenzuwachses mehr verdient. Im abgelaufenen Geschäftsjahr stieg das operative Ergebnis (Ebitda) um 29,3 Prozent auf 105,6 Millionen Euro, wie das Unternehmen aus Maintal bei Frankfurt am Mittwochabend mitteilte. Der Umsatz legte 117,3 Prozent auf 629,5 Millionen Euro zu.

Aktionäre können sich über eine höhere Dividende freuen: Drillisch will ihnen 1,75 Euro je Aktie zahlen nach 1,70 Euro im Jahr zuvor. Für 2016 kündigte das Unternehmen eine Ausschüttung „mindestens in derselben Höhe“ an.

Die Zahl der Handy-Nutzer stieg auf Jahressicht um 34,2 Prozent auf 2,587 Millionen Teilnehmer. Das im TecDax notierte Unternehmen erwartet einen Anstieg des operativen Gewinns auf 115 Millionen bis 120 Millionen Euro.

Zudem teilte das Unternehmen mit, dass Drillisch-Chef Paschalis Choulidis aus privaten Gründen sein Mandat als Sprecher des Vorstands niederlege. Ab Juli werde sein Bruder Vlasios Choulidis neuer Konzernchef.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite