Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musik-Dienst Spotify erwägt Einstieg ins Video-Streaming

Spotify will Youtube Konkurrenz machen: Der schwedische Musik-Dienst arbeite einem Bericht zufolge an Plänen, seine Dienstleistung auszuweiten. Das Unternehmen erwägt den Einstieg in den umkämpften Video-Streaming-Mark.
Kommentieren
Bald könnte es über Spotify auch Videos zu sehen geben: Einem Bericht zufolge erwägt das Unternehmen den Einstig ins Video-Streaming. Quelle: dpa

Bald könnte es über Spotify auch Videos zu sehen geben: Einem Bericht zufolge erwägt das Unternehmen den Einstig ins Video-Streaming.

(Foto: dpa)

New York Der Musik-Dienst Spotify könnte laut einem Zeitungsbericht bald auch im Video-Geschäft mitmischen und damit Plattformen wie der Google-Tochter Youtube Konkurrenz machen. Die schwedische Firma arbeite an Plänen für den Einstieg in den umkämpften Wachstumsmarkt, berichtete das „Wall Street Journal“ am Donnerstag unter Berufung auf eingeweihte Kreise.

Spotify habe sich an verschiedene Akteure gewandt, die auf Video-Streaming spezialisiert seien. Auch zu bekannten traditionellen Medienunternehmen habe die Firma Kontakt gesucht. Der Service werde wahrscheinlich nicht nur für Abonnenten angeboten und könne auch Werbung umfassen, hieß es in dem Bericht weiter.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Musik-Dienst: Spotify erwägt Einstieg ins Video-Streaming"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.