Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nachrichtenangebot Facebooks News startet mit Dutzenden Verlagen in Deutschland

Mit 35 Verlagen kooperiert Facebook in Deutschland. Medienhäuser bekommen nun mehr Geld vom Social-Media-Giganten und Nutzer mehr Informationen.
18.05.2021 - 07:48 Uhr Kommentieren
Mit Hilfe von Algorithmen werden zusätzlich auch personalisierte Inhalte angeboten. Quelle: Reuters
Facebook

Mit Hilfe von Algorithmen werden zusätzlich auch personalisierte Inhalte angeboten.

(Foto: Reuters)

Berlin Facebook hat am Dienstag in Deutschland einen gesonderten Bereich für journalistische Inhalte gestartet. In den Facebook News wird ab sofort in der App und auf der Webseite des Online-Giganten eine Auswahl von Nachrichteninhalten von derzeit 35 Verlagen mit mehr als 100 Medienmarken präsentiert. „Mit ‚Facebook News‘ wollen wir den Menschen auf unserer Plattform mehr Qualitätsjournalismus zur Verfügung stellen und gleichzeitig den Verlagen mehr Monetarisierungsmöglichkeiten bieten“, sagte Facebook-Manager Jesper Doub der Deutschen Presse-Agentur.

Facebook News war im Oktober 2019 in den USA eingeführt worden. Anfang 2021 startete der Dienst in Großbritannien. Deutschland ist nun das dritte Land weltweit, in dem Facebook und Verlage in dieser Form kooperieren. Der Dienst wird bei Anwenderinnen und Anwendern in Deutschland im Laufe des Tages erscheinen.

Der US-Konzern, dessen Nutzerzahl in Deutschland auf mehr als 30 Millionen geschätzt wird, will in den kommenden drei Jahren seine Investitionen in die Medienindustrie auf eine Milliarde Dollar ausbauen. Bald soll Frankreich dazu kommen und danach weitere Länder folgen. Wie viel Geld Facebook für den Deutschland-Start in die Hand nimmt, verriet das Unternehmen bisher nicht.

Am Montag hatte überraschend der Medienkonzern Axel Springer angekündigt, bei Facebook News im Rahmen einer umfassenden internationalen Kooperation mit an Bord zu sein. Neu auf der aktuellen Liste der Kooperationspartner ist unter anderem auch die Südwestdeutsche Medienholding (Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung). Partner sind unter anderem auch Die Zeit, Der Spiegel, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, taz, Lokalzeitungen wie Münchner Merkur oder Hamburger Morgenpost und auf Einzelthemen fokussierte Medien wie Heise und Wirtschaftswoche.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Bei Facebook News werden die Medienhäuser dafür bezahlt, dass sie Inhalte verlinken, die bislang nicht auf der Plattform zu sehen waren. Sie müssen aber nicht eigens für Facebook produziert werden. In dem Bereich werden künftig aktuelle Schlagzeilen präsentiert, die von einem Team von Journalisten ausgewählt werden, um die Facebook-User über die neuesten Nachrichten zu informieren.

    Mit Hilfe von Algorithmen werden zusätzlich auch personalisierte Inhalte angeboten. Diese Auswahl basiert auf den Nachrichten, die Nutzerinnen und Nutzer lesen, teilen und abonnieren. „So können sie neue Interessen und Themen ihrer Lieblingsmedien oder -publikationen entdecken, denen sie bisher nicht gefolgt sind“, sagte Doub.

    Facebook News gilt auch als Reaktion des Unternehmens auf das neue Mediengesetz in Australien, das Facebook dazu zwingt, für Nachrichteninhalte zu zahlen. Mehrere Staaten hatten angekündigt, dem Beispiel Australiens folgen zu wollen.

    Mehr: Zuckerbergs Datensammelei ist nicht das größte Problem – Facebook ödet einfach an

    • dpa
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Nachrichtenangebot - Facebooks News startet mit Dutzenden Verlagen in Deutschland
    0 Kommentare zu "Nachrichtenangebot: Facebooks News startet mit Dutzenden Verlagen in Deutschland"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%