Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk WDR-Intendant Tom Buhrow wird ARD-Vorsitzender

Zum Jahreswechsel löst Buhrow den Intendanten des Bayerischen Rundfunks an der Spitze der Arbeitsgemeinschaft ab. Der WDR hatte zuletzt vor fast acht Jahren den ARD-Vorsitz inne
Kommentieren
WDR-Intendant Tom Buhrow wird ARD-Vorsitzender Quelle: Maurice Kohl für Handelsblatt
Tom Buhrow

Der WDR-Intendant im Handelsblatt-Interview im Februar 2019.

(Foto: Maurice Kohl für Handelsblatt)

Stuttgart Der WDR-Intendant Tom Buhrow (60) wird nächster ARD-Vorsitzender. Zum Jahreswechsel übernimmt er das Amt von Ulrich Wilhelm. Das hat die ARD-Hauptversammlung in Stuttgart beschlossen, wie der öffentlich-rechtliche Senderverbund am Mittwoch mitteilte.

Die Landesrundfunkanstalten wechseln sich in der Regel alle zwei Jahre im Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft ab. Ulrich Wilhelm, der Intendant des Bayerischen Rundfunks, ist seit Anfang 2018 ARD-Vorsitzender. Der WDR hatte zuletzt 2011/2012 den ARD-Vorsitz inne. Die ARD-Intendanten trafen sich am Montag und Dienstag in Stuttgart.

Mehr: Die ARD plante allen Ernstes, ihr Auslandsmagazin auf eine weniger attraktive Sendezeit zu verlegen. In Zeiten von Fake News müssen Intendanten so etwas verhindern, meint Hans-Jürgen Jakobs.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: WDR-Intendant Tom Buhrow wird ARD-Vorsitzender"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote