Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Paul Thomason Kabel-Deutschland-Manager scheidet aus

Paul Thomason, der Finanzchef von Kabel Deutschland, wird seinen Vertrag aus persönlichen Gründen nach dem 31. März 2011 nicht verlängern. Der Manger wird aber bei der Suche seines Nachfolgers helfen.
Kommentieren
München

Unmittelbar vor der Bilanz-Pressekonferenz von Kabel Deutschland hat der Kabelnetzbetreiber die Trennung von Finanzvorstand Paul Thomason bekannt gegeben. Thomason habe den Aufsichtsrat darüber informiert, dass er aus persönlichen Gründen seinen Vorstandsvertrag nach dessen Auslaufen am 31. März 2012 nicht verlängern möchte, teilte Kabel Deutschland am Dienstag in München mit.

Thomason, der acht Jahre lang Geschäftsführer Finanzen und Finanzvorstand war, wolle sich neuen Herausforderungen in seinem Heimatland USA stellen, hieß es weiter. Das Unternehmen habe bereits mit der Suche nach einem geeigneten Kandidaten begonnen.

"Wir bedauern, dass Paul Thomason im nächsten Jahr Kabel Deutschland verlassen wird und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft", sagte Tony Ball, Vorsitzender des Aufsichtsrats. Adrian von Hammerstein als Vorstandsvorsitzender, Manuel Cubero als Chief Operating Officer and Erik Adams als Marketingchef hätten ihre Verträge bis zum 31. März 2013 verlängert.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Paul Thomason: Kabel-Deutschland-Manager scheidet aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote