Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

PC-Hersteller Lenovo kehrt in die Gewinnzone zurück

Die US-Steuerreform hatte den PC-Hersteller Lenovo in Minus gedrückt. Nun macht das Unternehmen wieder Gewinne und übertrifft sogar die Erwartungen.
Kommentieren
Der Computer-Hersteller hat seine Erlöse um 8,5 Prozent im abgelaufenen Quartal steigern können. Quelle: Reuters
Lenovo

Der Computer-Hersteller hat seine Erlöse um 8,5 Prozent im abgelaufenen Quartal steigern können.

(Foto: Reuters)

FrankfurtDer chinesische Computer-Hersteller Lenovo hat im abgelaufenen Quartal mehr Umsatz erwirtschaftet und ist in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Die Erlöse seien dank besserer PC-Geschäfte um 8,5 Prozent auf 14,04 Milliarden Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen in Hongkong mit.

Der Reingewinn lag bei 233 Millionen Dollar nach einem Verlust von 289 Millionen Dollar vor Jahresfrist. Einmalbelastungen im Zusammenhang mit der US-Steuerreform hatten damals zu dem Minus geführt. Beide aktuellen Kennziffern lagen über den Erwartungen von Analysten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "PC-Hersteller: Lenovo kehrt in die Gewinnzone zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.