Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Prognose Elektronikbranche erwartet 2011 Umsatzminus

Das Interesse an Neuheiten wie dem 3D-Fernsehen fiel schwächer aus als erhofft. Zudem sinken die Preise. Für dieses Jahr erwartet die Branche einen Umsatzrückgang um 5,3 Prozent.
Kommentieren

BerlinDie Branche der Unterhaltungselektronik hat in diesem Jahr einer Prognose zufolge mit einem Umsatzrückgang zu kämpfen. Wegen harten Wettbewerbs und sinkender Preise dürften die Erlöse in Deutschland voraussichtlich um 5,3 Prozent auf 12,3 Milliarden Euro fallen, sagte das Präsidiumsmitglied des Branchenverbandes Bitkom, Ralph Haupter, am Dienstag.

Im kommenden Jahr werde der Umsatz vermutlich stabil oder nur leicht rückläufig sein. Im Trend liegen laut Haupter Flachbildfernseher mit Internet-Zugang. Das Interesse an 3D-Fernsehen in den eigenen vier Wänden sei hingegen unter den Erwartungen geblieben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Prognose: Elektronikbranche erwartet 2011 Umsatzminus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.