Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Quartalszahlen News Corp. Murdoch verdient wieder prächtig

Rupert Murdoch hakt die Medienkrise ab. Sein Unternehmen News Corporation verdient wieder kräftig - und auch der Umsatz legt zu. Schon vorher hatte der Konkurrent Time Warner gute Zahlen gemeldet.
Kommentieren
Quelle: DAPD

HB NEW YORK. Die Medienkonzerne in den Vereinigten Staaten verdienen wieder prächtig. Das Unternehmen News Corporation von Medienmogul Rupert Murdoch ist weiter im Auftrieb: Vor allem dank steigender Werbeeinnahmen brummt das Geschäft. Unter dem Strich verdiente die News Corp. in ihrem Ende September abgeschlossenen ersten Geschäftsquartal 775 Mio. Dollar (553 Mio Euro) - mehr als ein Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg von 7,2 Mrd. auf 7,4 Mrd. Dollar.

Zur News Corp. gehören das Filmstudio 20th Century Fox, die Fernsehsender-Kette Fox, Zeitungen wie das "Wall Street Journal" oder die britische "Times" und die "Sun" sowie Buchverlage. Hierzulande kontrolliert Murdoch den in der Dauerkrise steckenden Bezahlsender Sky Deutschland (ehemals Premiere). In Großbritannien will er sich gerade die Fernsehgruppe BSkyB komplett einverleiben.

Sky Deutschland ist das Sorgenkind von Murdoch mit andauernden Verlusten. Dem Sender gelingt es nicht, genügend zahlende Zuschauer zu gewinnen. Schon mehrfach musste Murdoch Geld zuschießen.

Auch der Konkurrent Time Warner hatte am Mittwoch einen Umsatzsprung gemeldet. Werbespots und Gebühren für seine Bezahlsender füllten dem US-Medienkonzern im dritten Quartal 2010 die Kasse.

Insgesamt stieg der Time-Warner-Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 6,4 Mrd. Dollar. Die vorzeitige Begleichung von Schulden verhagelte dem Unternehmen allerdings den Gewinn. Unterm Strich kamen lediglich 522 Mio. Dollar heraus, ein Rückgang von 21 Prozent.

Startseite

Mehr zu: Quartalszahlen News Corp. - Murdoch verdient wieder prächtig

0 Kommentare zu "Quartalszahlen News Corp.: Murdoch verdient wieder prächtig"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote