Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Russischer TV-Sender Britische Medienaufsicht droht RT mit Lizenzentzug

Dem russischen Nachrichtensender RT droht in Großbritannien der Lizenzentzug. Grund ist die Berichterstattung um die Vergiftung eine Ex-Spions.
Kommentieren
Die britische Medienaufsicht hat schon mehrfach RT dafür gerügt, Standards der Objektivität nicht eingehalten zu haben. Quelle: dpa
Fernsehsender RT in Moskau

Die britische Medienaufsicht hat schon mehrfach RT dafür gerügt, Standards der Objektivität nicht eingehalten zu haben.

(Foto: dpa)

London Die britische Medienaufsicht hat dem russischen Nachrichtensender RT im Zusammenhang mit dem Fall des vergifteten Ex-Agenten Sergej Skripal mit Lizenzentzug gedroht. In einem am Dienstag veröffentlichten Brief wies Ofcom darauf hin, dass sie darauf zu achten habe, dass die Lizenznehmer fachlich qualifiziert seien.

Die Medienaufsicht hat schon mehrfach RT dafür gerügt, Standards der Objektivität nicht eingehalten zu haben.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Russischer TV-Sender: Britische Medienaufsicht droht RT mit Lizenzentzug"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote