Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium SAP-Personalchef Fassnacht Es geht auch ohne Noten

Lass’ uns reden! SAP krempelt die Mitarbeitergespräche um. Der Personalchef führt den regelmäßigen Austausch für alle Beschäftigten ein – ohne ein strenges Beurteilungssystem. Das wirkt sich auch auf die Boni aus.
15.08.2016 - 17:17 Uhr
„Die Beurteilung war in der Vergangenheit ein sehr statischer Prozess“, sagt der SAP-Manager – künftig soll es häufiger Feedback-Gespräche geben.
SAP-Manager Wolfgang Fassnacht

„Die Beurteilung war in der Vergangenheit ein sehr statischer Prozess“, sagt der SAP-Manager – künftig soll es häufiger Feedback-Gespräche geben.

Wie wichtig direktes Feedback ist, sieht Wolfgang Fassnacht an jungen Mitarbeitern. Die stehen manchmal in der Tür des Personalchefs von SAP Deutschland und fragen, wie er ihre Arbeit sieht. So eine direkte Beurteilung sollen künftig alle 80.000 Mitarbeiter des Softwareherstellers bekommen: SAP schafft die Benotungen am Jahresende ab – zugunsten regelmäßiger Gespräche.

„Die Beurteilung war in der Vergangenheit ein sehr statischer Prozess“, sagt Fassnacht dem Handelsblatt. Denn in der schnelllebigen Technologiebranche wechseln die Aufgaben rasant. „Wir müssen zeitnah und kontinuierlich Feedback geben, nicht erst am Jahresende. Die Dynamik in der Branche ist zu groß.“

Zugleich entfallen die Noten. Das passe besser zum Führungsstil, der wertschätzend sei, sagt Fassnacht. „Wir wollen wertschätzend, vertrauend und coachend sein.“ Das bisherige System verhindere einen konstruktiven Dialog: „Die Mitarbeiter sind offen für Feedback auch für hartes – Schulnoten sind aber nicht hilfreich, um ins Gespräch zu kommen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%