Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

SAP-Vorstand Leukert „Wir müssen Vertrauen in Künstliche Intelligenz aufbauen“

SAP-Vorstand Bernd Leukert erklärt und verteidigt den Einsatz von künstlicher Intelligenz. Er ist überzeugt: Maschinen, die immer intelligenter werden, können die Arbeit erleichtern und Unternehmen und Menschen schützen.
SAP-Vorstand Bernd Leukert: „Man muss klein anfangen.“ Quelle: picture-alliance
SAP-Vorstand Bernd Leukert

SAP-Vorstand Bernd Leukert: „Man muss klein anfangen.“

(Foto: picture-alliance)

DavosBernd Leukert sitzt im Untergeschoss des Kirchner Museums in Davos. In der Bibliothek zwischen den Bücherregalen hat sich der Softwarekonzern SAP, in dessen Vorstand der 49-Jährige Produkte und Innovationen verantwortet, einquartiert. Bei zweistelligen Minusgraden draußen läuft drinnen der Heizlüfter auf Hochtouren. Da passt es gut, dass es auch im Gespräch mit dem Handelsblatt um Heizungen geht – wenn auch um intelligente.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: SAP-Vorstand Leukert - „Wir müssen Vertrauen in Künstliche Intelligenz aufbauen“