Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwaches China-Geschäft Canon kappt Gewinnprognose

Wegen negativen Tendenzen auf dem Kameramarkt muss Canon seine Gewinnerwartung zurückschrauben. Auch die Drucker-Sparte des Konzerns enttäuscht bisher.
24.07.2013 - 11:53 Uhr Kommentieren
Es geht bergab für Canon: Gerade die schwache Nachfrage aus China sorgt für einen niedrigeren Gewinn als erwartet. Quelle: Reuters

Es geht bergab für Canon: Gerade die schwache Nachfrage aus China sorgt für einen niedrigeren Gewinn als erwartet.

(Foto: Reuters)

Tokio Wegen einer schwächelnden Nachfrage in China und anderen Schwellenländern hat der weltgrößte Hersteller von Digitalkameras, Canon, seine Gewinnprognose gesenkt. Für das laufende Jahr werde mit einem operativen Gewinn von 380 Milliarden Yen (umgerechnet 2,88 Milliarden Euro) gerechnet, teilte der japanische Konzern am Mittwoch mit. Vor einem Vierteljahr war Canon noch von einem rund 16 Prozent höheren Überschuss ausgegangen.

Canon und seinen Konkurrenten macht zu schaffen, dass immer mehr Menschen ihre Smartphones nutzen, um Fotos zu knipsen. Hinzu kommt die weltweit lahmende Wirtschaft. Canons Finanzchef Toshizo Tanaka sagte, insbesondere die Flaute in Europa und das verlangsamte Wachstum in den Schwellenländern verzögere eine Erholung der Nachfrage, mit der ursprünglich in der zweiten Jahreshälfte gerechnet worden sei.

Canon macht mit Fotoapparaten rund 60 Prozent seines operativen Gewinns. Der Konzern setzt derzeit besonders auf die Produktion von High-End-Kameras mit Wechselobjektiven, die die rückläufige Nachfrage nach Kompaktkameras wettmachen soll. Für Wechselobjektiv-Kameras senkte Canon sein Absatzziel auf neun Millionen nach zuvor 9,2 Millionen. Ebenfalls bekannt ist Canon für seine Drucker und Kopierer. Diese Sparte musste aber besonders wegen der Schuldenkrise in Europa Federn lassen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Schwaches China-Geschäft: Canon kappt Gewinnprognose"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%