Scout24 Internetfirma profitiert von Übernahmen

Der Münchener Online-Marktplatzbetreiber Scout24 konnte seinen Umsatz mit der Vermittlung von Autos und Immobilien nochmals steigern. Bei dem Rekordjahr 2016 soll auch eine Übernahme geholfen haben.
Kommentieren
Mit seinen beiden bekannten Vermittlungsportalen ImmobilienScout24 und AutoScout24 fährt das Unternehmen aus Bayern einen gesteigerten Umsatz ein. Quelle: dpa
Scout24

Mit seinen beiden bekannten Vermittlungsportalen ImmobilienScout24 und AutoScout24 fährt das Unternehmen aus Bayern einen gesteigerten Umsatz ein.

(Foto: dpa)

MünchenDer Online-Marktplatzbetreiber Scout24 verdient immer mehr mit der Vermittlung von Autos und Immobilien. Im abgelaufenen Jahr steigerten die Münchner ihren Umsatz um gut zwölf Prozent auf 442,1 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte.

Der Konzernüberschuss lag bei knapp 67 Millionen Euro, gut 18 Prozent mehr als im Jahr 2015.

Das sind die zehn größten Arbeitgeber
Platz 10: Groupon
1 von 10

Die Digitalbranche ist eine Wachstumsbranche: Ob Online-Versandhändler oder Online-Reiseportale – nicht nur die Umsätze steigen, sondern auch die Zahl an Arbeitsplätzen. Piabo, die führende Agentur der digitalen Wirtschaft, hat in Zusammenarbeit mit der Personalberatung i-potentials erstmals ein Ranking über die Top 50 der größten deutschen Arbeitgeber der Digitalwirtschaft veröffentlicht. Auf Platz zehn landet die Gutschein-Plattform Groupon. Hier sind 800 Menschen tätig. Das US-amerikanische Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet.

Quelle: Piabo, i-potentials

Platz 9: Flixbus
2 von 10

In den Unternehmen der Top 50 deutschen Arbeitgeber in der Digitalwirtschaft sind hierzulande insgesamt rund 34.400 Mitarbeiter beschäftigt. 900 davon sind beim Fernbusunternehmen Flixbus tätig. Der Konzern hat seinen Sitz in München. Die grünen Fernbusse rollten das erste Mal vor rund fünf Jahren durch die Republik.

Platz 8: Trivago
3 von 10

Das einzige Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, das einen Platz in der Top zehn einnimmt: Das Hotelportal Trivago aus Düsseldorf hat insgesamt 950 Mitarbeiter. Die Webseite durchsucht seit 2005 Hotelpreise von mehr als eine Million Hotels weltweit aus über 250 Buchungsseiten.

Platz 7: Scout24
4 von 10

Autos, Immobilien, Finanzen, Jobs und Freunde – seit 1998 ist Scout24 der verlässliche Online-Marktplatz für viele Deutsche. Mittlerweile sind die verschiedenen Portale in 18 Ländern präsent. Das in München ansässige Unternehmen beschäftigt 960 Mitarbeiter. Die Konzerne mit den meisten Mitarbeitern kommen aus der E-Commerce-Branche.

Platz 6: Momox
5 von 10

Im Städte- und Bundesland-Ranking sticht Berlin eindeutig heraus. Mit 26 aus den Top 50 ansässigen Unternehmen, ist die Bundeshauptstadt auch Metropole der Digitalwirtschaft. München und Hamburg folgen mit jeweils acht und sieben Konzernen auf Platz zwei und drei. Die Berliner Internet-Ankauf-Verkauf-Plattform Momox mit 1.000 Mitarbeitern gibt es bereits seit zehn Jahren.

Platz 5: Goodgame Studios
6 von 10

Seit 2009 gibt es das Spieleunternehmen Goodgame Studios in Hamburg schon – und es wächst rasant. Der größte Erfolg: das Spiel Goodgame Empire, das weltweit mittlerweile 300 Millionen Nutzer zählt. Mit 1.200 Beschäftigten landet der Spieleentwickler auf dem fünften Rang.

Platz 4: Eventim
7 von 10

Für Konzertkarten ist Europas größter Tickethändler zuständig. Über die Systeme der Eventim-Gruppe werden jährlich mehr als 100 Millionen Eintrittskarten für über 200.000 Veranstaltungen vermarktet. Die Mitarbeiterzahl des Bremer Konzerns: 1.300.

Das Wachstum führte Finanzchef Christian Gisy zum Teil auch auf die Übernahme eines niederländischen Portals zurück. „2016 war ein weiteres Rekordjahr nach unserem Börsengang im Jahr 2015“, erklärte er. „Unser Wachstum wurde durch die Übernahme des niederländischen Unternehmens European Autotrader ... nochmals verstärkt.“ Die endgültigen Zahlen und die Prognose für 2017 will Scout24 Ende März vorlegen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Scout24: Internetfirma profitiert von Übernahmen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%