Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Snapchat-Entwickler Amazon-Manager wird Finanzchef bei Snap und bekommt 20 Millionen Dollar in Aktien

Die kriselnde Firma hinter Snapchat ersetzt ihren Finanzchef Andrew Vollero durch Tim Stone. Dem Aktienkurs von Snap hilft das erstmal etwas.
Kommentieren
Die Firma hinter der Foto- und Nachrichten-App sucht den Weg aus der Krise. Quelle: AFP
Snapchat-Logo

Die Firma hinter der Foto- und Nachrichten-App sucht den Weg aus der Krise.

(Foto: AFP)

New YorkFür Snap läuft es derzeit alles andere als nach Plan. Quartal für Quartal enttäuscht das Unternehmen hinter der Foto- und Nachrichten-App mit seinen Ergebnissen die Erwartungen der Analysten. Auch die jüngsten Zahlen überzeugten nicht. Nun tauscht Snap seinen Finanzchef (CFO) aus.

Ab dem 16. Mai soll der langjährige Amazon-Manager Tim Stone für die Finanzen bei Snap verantwortlich sein, teilte das Unternehmen am Montag mit. Er ersetzt Andrew Vollero, der bis zum 15. August beratend an Bord bleibt, um den personellen Wechsel erfolgreich zu meistern.

Vollero habe als erster CFO von Snap einen großartigen Job gemacht, sagte Snap-Chef Ivan Spiegel in einem Statement. Er habe „ein starkes Team aufgebaut und uns beim Übergang zu einer Aktiengesellschaft unterstützt“.

Stone ist seit 1998 bei Amazon. Dort arbeitete er unter anderem als Finanzmanager in verschiedenen Geschäftsbereichen des Onlinehändlers, wie etwa in der Cloud-Sparte Web Services & Digital Content. Für seinen neuen Job wird Stone ein Jahresgehalt von 500.000 Dollar bekommen. Hinzu kommen ein Aktienpaket im Wert von 20 Millionen Dollar und 500.000 Optionen auf weitere Anteile.

Unter Vollero ging Snap Anfang März 2017 an die New Yorker Börse. Der Start verlief jedoch alles andere als wie erhofft. Nach volatilen ersten Wochen verlor die Aktie kontinuierlich an Wert. Aktuell befindet sie sich auf einem Allzeittief von 10,74 Dollar – weit unter dem Ausgabepreis von 17 Dollar.

Immerhin: Die Ankündigung von Volleros Abgang ließ die Aktie am Montag nachbörslich zeitweise um 1,5 Prozent nach oben klettern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • mst
Startseite

Mehr zu: Snapchat-Entwickler - Amazon-Manager wird Finanzchef bei Snap und bekommt 20 Millionen Dollar in Aktien

0 Kommentare zu "Snapchat-Entwickler: Amazon-Manager wird Finanzchef bei Snap und bekommt 20 Millionen Dollar in Aktien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.