Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sony-Manager im Interview „Die CD dominiert noch immer den Klassikmarkt“

Für Sony Music ist Klassik ein wichtiges Genre. Im Interview sprechen die Philip Ginthör und Bogdan Roscic über anstrengende Stars, die Marketingmaschine der Konzerne und darüber, warum die CD nicht totzukriegen ist.
Deutschland zählt zu den größten Klassikmärkten der Welt. Quelle: dpa
Konzert in der Elbphilharmonie

Deutschland zählt zu den größten Klassikmärkten der Welt.

(Foto: dpa)

HamburgFür den spektakulären Blick aus dem Luxushotel der Hamburger Elbphilharmonie haben Philip Ginthör, CEO von Sony Music für Deutschland, Österreich und die Schweiz, sowie Bogdan Roscic, Chef der Klassiksparte von Sony Music, keine Zeit. Sie müssen sich an diesem Abend um ihre Stars wie den Operntenor Jonas Kaufmann kümmern, dessen CDs zu den Bestsellern des japanischen Unterhaltungs- und Medienkonzerns gehören.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Sony-Manager im Interview - „Die CD dominiert noch immer den Klassikmarkt“