Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Soziales Netzwerk Snapchat übertrifft Erwartungen - Aktie legt zeitweise um 15 Prozent zu

Snapchat begeistert die Anleger an den Börsen. Dem Unternehmen ist es gelungen, den Trend zu sinkenden Nutzerzahlen zu stoppen. Zudem stiegen die Erlöse deutlich.
Kommentieren
Snapchat leidet unter scharfer Konkurrenz. Quelle: AFP
Snapchat

Snapchat leidet unter scharfer Konkurrenz.

(Foto: AFP)

Santa MonicaNach zwei Quartalen mit sinkenden Nutzerzahlen hat die Foto-App Snapchat ihren Abwärtstrend vorerst gestoppt. In den drei Monaten bis Ende Dezember nutzten täglich 186 Millionen User die Anwendung - damit blieb die Zahl unverändert zum vorherigen Vierteljahr. Die Erlöse stiegen im Jahresvergleich um mehr als ein Drittel auf 389,8 Millionen Dollar (341,8 Millionen Euro), wie Snapchats Mutterkonzern Snap am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Zudem wurde der Quartalsverlust um 45 Prozent auf 191,7 Millionen Dollar verringert. Die Ergebnisse übertrafen die Erwartungen der Wall Street klar, die Aktie stieg nachbörslich zeitweise um über 15 Prozent.

Snapchat leidet eigentlich unter scharfer Konkurrenz durch Facebooks Tochter Instagram und vergraulte im vergangenen Jahr viele Nutzer mit einer unbeliebten Umgestaltung. Das neue Design sollte die App vereinfachen und auch für ältere Leute attraktiver machen. Doch es kam bei eingefleischten Snapchat-Nutzern nicht gut an und musste nachkorrigiert werden.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Soziales Netzwerk: Snapchat übertrifft Erwartungen - Aktie legt zeitweise um 15 Prozent zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote