Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Staubsauger-Pionier James Dyson „Mein Sohn ist viel schlauer und cleverer als ich“

Der britische Staubsauger-Pionier James Dyson spricht im Interview über seinen neuen Föhn, die Pläne für Elektroautos und seine Nachfolge.
Mit einem Dyson soll man in Zukunft nicht nur saugen oder föhnen, sondern auch zur Arbeit fahren können. Quelle: picture alliance / empics
Unternehmer James Dyson

Mit einem Dyson soll man in Zukunft nicht nur saugen oder föhnen, sondern auch zur Arbeit fahren können.

(Foto: picture alliance / empics)

LondonVon Brexit-Blues keine Spur: Der britische Staubsaugerhersteller Dyson hat im vergangenen Jahr mit dem Verkauf von Staubsaugern, Lüftern, Handtrocknern und dem neu auf den Markt gebrachten Föhn ein deutliches Umsatz- und Gewinnplus erzielt. Die Erlöse kletterten um 40 Prozent auf 3,5 Milliarden Pfund (rund vier Milliarden Euro), das unbereinigte Ergebnis um 27 Prozent auf 801 Millionen Pfund.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Staubsauger-Pionier James Dyson - „Mein Sohn ist viel schlauer und cleverer als ich“