Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Strategiechef Imran Khan Facebook-Rivale Snap verliert weiteren Top-Manager

Strategiechef Imran Khan verlässt den Snapchat-Betreiber. Snap kämpft aktuell besonders mit Konkurrenz durch die Facebook-Tochter Instagram.
Kommentieren
Seit 2017 ist das Unternehmen an der Börse. Quelle: dpa
Snap

Seit 2017 ist das Unternehmen an der Börse.

(Foto: dpa)

New York Der Facebook-Konkurrent Snap muss den Abgang eines weiteren Top-Managers verkraften. Strategiechef Imran Khan verlässt nach drei Jahren das Unternehmen, wie der Betreiber des Messagingdienstes Snapchat am Montag mitteilte. Unklar war zunächst noch der konkrete Zeitpunkt für den Abschied des 41-Jährigen.

Khan gehört zu den bestbezahlten Snap-Mitarbeitern. Er hatte eine zentrale Rolle beim Börsengang des Unternehmens im vergangenen März inne. Erst im Mai hatte Finanzchef Andrew Vollero Snap verlassen und kurz darauf wechselte ein hochrangiger Manager zum US-Elektroautobauer Tesla.

Zuletzt machten Snap Probleme mit dem Design und die Konkurrenz durch die Facebook-Tochter Instagram zu schaffen. Trotzdem wuchs das Unternehmen im abgelaufenen Quartal vor allem außerhalb von Nordamerika stärker als erwartet und konnte mehr Werbekunden für sich gewinnen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Strategiechef Imran Khan: Facebook-Rivale Snap verliert weiteren Top-Manager"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote