Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Telekom Austria Abschied aus der Österreich AG

Alejandro Plater baut die Telekom Austria mit hohem Tempo um. Der Konzern soll in Europa angreifen – so die Vorgabe seines Chefs, einem der mächtigsten Männer der Branche. In Wien stößt er dabei nicht nur auf Gegenliebe.
16.08.2016 - 13:28 Uhr
Der Konzern soll nach den Wünschen von Carlos Slim internationaler werden. Quelle: Reuters
A1, die Marke von Telekom Austria in Österreich

Der Konzern soll nach den Wünschen von Carlos Slim internationaler werden.

(Foto: Reuters)

Wien Das Herz von Alejandro Plater schlägt für die Telekommunikationsindustrie – aber nicht für Österreich. Das ist ungewöhnlich für den Vorstandschef eines Ex-Staatskonzerns wie Telekom Austria. Doch der Argentinier sieht keinen Sinn darin, das zu verbergen. Schließlich soll er den Telekommunikationsanbieter aus seinem Nischendasein holen und auf dem europäischen Markt stärker angreifen – so die Vorgabe seines Chefs, einem der mächtigsten Männer der Branche.

Seit eineinhalb Jahren steht Plater an der Spitze des österreichischen Unternehmens, das auch in Osteuropa aktiv ist. Dort positioniert hat ihn Carlos Slim, einer der reichsten Männer der Welt und Chef eines der global größten Telekommunikationsanbieter, América Móvil. Der Mexikaner kontrolliert über seinen Konzern knapp 52 Prozent der Anteile von Telekom Austria. Das Land Österreich hält über seine Staatsholding ÖBIB noch rund 28 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%