Telekommarkt Französischer Telekomkonzern Orange offen für Gespräche über Zusammenschlüsse

Der französische Telekommarkt ist hart umkämpft. Anbieter Orange ist offen für mögliche Fusionen – will aber nicht den ersten Schritt machen.
Kommentieren
Auf dem französischen Telekommarkt tobt ein harter Preiskampf. Quelle: Reuters
Orange

Auf dem französischen Telekommarkt tobt ein harter Preiskampf.

(Foto: Reuters)

Aix-en-ProvenceDer französische Telekomkonzern Orange ist offen für Gespräche über mögliche Zusammenschlüsse in Frankreich, will aber nicht der Initiator der Branchenkonsolidierung sein. „Unsere Position ist, dass die Tür immer offen ist für mögliche Diskussionen“, sagte Orange-Finanzchef Ramon Fernandez der Nachrichtenagentur Reuters am Samstag am Rande einer Konferenz im südfranzösischen Aix-en-Provence. Es sei aber unwahrscheinlich, dass Orange selbst die Führung dabei übernehmen werde.

Ein harter Preiskampf der französischen Telekomanbieter hat Erwartungen von Zusammenschlüssen auf dem Markt geschürt, der von Orange, Bouygues Telecom, Altice Europe und Iliad dominiert wird. „In Frankreich ist kein Platz für vier Anbieter“, sagte Fernandez. „In der Branche muss man eine Menge Geld in die nächste Generation der Netzwerke investieren.“

Vor zwei Jahren war Orange mit einem Übernahmeangebot an Bouygues gescheitert. Ein solches Szenario, in dem Orange auf dem Fahrersitz der Konsolidierung sitze, werde sich wohl nicht wiederholen, sagte Fernandez. „In einem Auto gibt es aber immer Platz für mehrere Passagiere. Wir werden sehen, ob wir irgendwann einen dieser Sitze einnehmen sollten.“

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Telekommarkt: Französischer Telekomkonzern Orange offen für Gespräche über Zusammenschlüsse"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%