Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Telekommunikation Freenet streicht 1000 Arbeitsplätze

Dieser Stellenabbau fällt massiv aus: insgesamt 1000 Vollzeitstellen will das Telekommunikationsunternehmen Freenet abbauen, um sich schlanker aufzustellen.

HB BÜDELSDORF. Das Telekomunternehmen Freenet hat massive Stellenstreichungen angekündigt. Der Vorstand der freenet AG und der debitel Group hätten auf Basis der Analyse des gemeinsamen Debitel- und Freenet-Integrationsteams Planungen für die künftige Aufstellung des Mobilfunkgeschäfts des freenet Konzerns erarbeitet, teilte freenet am Donnerstag mit. Dabei sollen rund 1 000 Vollzeitstellen gestrichen werden. Durch die Reduktion werde eine Verschlankung von zentralen Bereichen und die Konzentration auf kundennahe Bereiche angestrebt.

Startseite
Serviceangebote