Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tomtom Navi-Anbieter setzt auf Uber und Apple

Der Umsatz von Tomtom steigt auf mehr als eine Milliarde Euro. Doch unter dem Strich bleiben nur 50 Millionen Euro Gewinn. Grund sind die Investitionen des Navigations-Unternehmens. Die sollen sich jetzt auszahlen.
09.02.2016 - 11:18 Uhr
Der Navi-Konzern will das Ergebnis steigern. Quelle: dpa
Tom-Tom-Kamerawagen

Der Navi-Konzern will das Ergebnis steigern.

(Foto: dpa)

Amsterdam Großaufträge von Apple und dem Fahrdienst Uber sollen den Gewinn des Navigations-Anbieters Tomtom im laufenden Jahr anschieben. Die Niederländer rechnen mit einem Plus von zehn Prozent beim Ergebnis je Aktie. Beim Umsatz steuert Tomtom ein Plus von fünf Prozent an, wie das Unternehmen am Dienstag weiter mitteilte. Anleger hatten offenbar noch mehr erwartet: Die Aktie brach in Amsterdam gut sechs Prozent ein.

Im vergangenen Jahr waren die Einnahmen um sechs Prozent auf mehr als eine Milliarde Euro gestiegen. Im Schlussquartal lag das Plus sogar bei neun Prozent. Der bereinigte Gewinn sank 2015 dagegen um 18 Prozent auf knapp 50 Millionen Euro. Tomtom machte unter anderem gestiegene Investitionen für den Rückgang verantwortlich.

Der Navigations-Anbieter setzt insbesondere auf das Geschäft mit selbstfahrenden Autos und arbeitet mit Volkswagen und Bosch zusammen. Der Konkurrent des Kartendienstes Here, der den deutschen Premium-Autobauern Daimler, BMW und Audi gehört, setzte sich im November auch beim Fahrdienst Uber durch und wird dessen Fahrer über mehrere Jahre mit digitalen Karten und Verkehrsdaten versorgen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Wie BMW, Daimler und Audi künftig die Welt vermessen
    Kameraauto von Here
    1 von 13

    Die Kamerautos von Here vermessen mit teuren Apparaturen die Straßen. Auf dem Dach sind zahlreiche Sensoren montiert. Wilfried Ness (am Steuer) gehört zu einem Kartenteam der Nokia-Tochter, die jetzt an die deutschen Premiumhersteller verkauft wird.

    (Foto: )
    Aufbau mit Sensoren
    2 von 13

    Die Kameras zeigen nach vorne, hinten, links und rechts – sie schießen hochauflösende Bilder. Lasertaster vermessen die Häuserfronten – Lidar nennen Experten diese Technologie, bei der aus vielen kleinen Punkten ein Bild zusammengesetzt wird. Ganz oben...

    (Foto: )
    GPS-Empfänger
    3 von 13

    ... thront ein GPS-Empfänger. Er soll die Position des Fahrzeugs möglichst genau orten. Der gesamte Aufbau kostet mehr als das Auto selbst.

    (Foto: )
    Kabelstrang
    4 von 13

    Den Aufbau montiert Nokia auf einem herkömmlichen Dachgepäckträger, die Kabel laufen von dort ins Innere...

    (Foto: )
    Blick ins Auto
    5 von 13

    ... zu einem Computer, der im Fußraum des Beifahrersitzes steht. Dort werden die Daten gespeichert – die Festplatte fasst ein Terabyte, also 1024 Gigabyte. Binnen einer Woche ist sie voll, mit Fotos und Daten.

    (Foto: )
    Tablet als Navigationsgerät
    6 von 13

    Hier geht's lang: Ein Tablet-Computer dient als Navi und Kontrollstation. Der Fahrer kann sich die Routen anzeigen lassen...

    (Foto: )
    Perspektiven der vier Kameras
    7 von 13

    ... und die Ergebnisse kontrollieren. Hier Aufnahmen der hochauflösenden Kameras, die in vier Richtungen zeigen.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Tomtom - Navi-Anbieter setzt auf Uber und Apple
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%