Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Toshiba-Bilanzskandal Der erfundene Gewinn

Manager tricksten bei den Kosten, Wirtschaftsprüfer nickten falsche Angaben ab: Dem Elektronikkonzern Toshiba droht wegen geschönter Bücher eine beispiellose Rücktrittswelle. Der Skandal hat eine besondere Tragik.
17.07.2015 - 10:02 Uhr
Der Toshiba-Chef muss wohl gehen. Quelle: Bloomberg
Hisao Tanaka

Der Toshiba-Chef muss wohl gehen.

Tokio In gewisser Weise kommt Japans Regierung der Bilanzskandal beim ehrwürdigen Technikkonzern Toshiba wie gerufen. Sie kann nun ein Exempel statuieren, um der Japan AG klarzumachen, dass es Ministerpräsident Shinzo Abe ernst ist mit einer Reform der Corporate Governance. Noch bevor am kommenden Dienstag ein Untersuchungsausschuss sein Ergebnis vorlegen wird, steht schon fest, dass Toshiba finanziell und personell einen hohen Preis für geschönte Jahresabschlüsse zahlen muss.

Nicht nur wird Toshiba wahrscheinlich die Gewinne der vergangenen fünf Jahre um mehr als 170 Milliarden Yen (1,3 Milliarden Euro) nach unten korrigieren müssen. Dies ist mehr als dreimal so viel wie Toshiba im Mai angekündigt hatte. Durch zusätzliche Abschreibungen – wahrscheinlich für Restrukturierungen – könnten es sogar 300 bis 400 Milliarden Yen werden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Auch das Topmanagement reagiert – voraussichtlich mit einer beispiellosen Rücktrittswelle.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%