Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Turkcell-Chef Kaan Terzioglu Türkischer Tele-Visionär will den deutschen Markt erobern

Der Chef des türkischen Mobilfunkanbieters Turkcell will die Telekommunikationsbranche umkrempeln. Auch den deutschen Markt hat er im Visier.
09.04.2018 - 20:15 Uhr
Der Turkcell-Chef plant, Unternehmen eigene Dienstleistungen anzubieten. Quelle: ddp/abaca press
Kaan Terzioglu

Der Turkcell-Chef plant, Unternehmen eigene Dienstleistungen anzubieten.

(Foto: ddp/abaca press)

Istanbul Am 5. April 2015 erhielt Kaan Terzioglu einen Anruf auf seinem Handy. Wer ihn damals anfunkte, daran erinnert sich der Vorstandschef des türkischen Mobilfunkanbieters Turkcell nicht mehr. Aber: „Das Besondere war, dass es mein erstes Sprachtelefonat über WhatsApp war“, sagt er heute. Und Terzioglu merkte schnell, dass die Qualität viel besser war als bei einem konventionellen Telefonat.

Es sind solche Erlebnisse, von denen der 50-Jährige gerne erzählt, um seine Vision zu rechtfertigen. Denn Terzioglu will die Telekommunikationsbranche umkrempeln. Disruption vom Chefsessel aus. Und wenn es nach ihm geht, nicht nur im eigenen Land: Der umtriebige Mann mit dem markanten Glatzkopf und noch markanteren Schnauzer will mit selbst entwickelten Apps künftig auch den Markt hierzulande erobern.

Schon bald sollen deutsche Kunden über spezielle Portale wie beispielsweise „Fizzy“ Musik oder Filme streamen können. Der Vertrag läuft dabei nicht über einen Drittanbieter, sondern über Turkcell selbst.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%