Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Übernahme Telekom Austria schluckt Kabelnetzbetreiber

Telekom Austria baut ihre Position auf dem Balkan mit einer Übernahme aus. Die Gruppe kauft für 93 Millionen Euro den größten kroatischen Kabelnetzbetreiber B.net.
Kommentieren
Das Logo von Telekom Austria.

Das Logo von Telekom Austria.

Frankfurt Für 93 Millionen Euro habe die Gruppe den größten kroatischen Kabelnetzbetreiber B.net erworben, teilte Telekom Austria am Mittwoch mit. B.Net habe 2010 bei einem Umsatz von 28,3 Millionen Euro einen Gewinn von 8,2 Millionen Euro erzielt und solle 2012 einen positiven Beitrag zum Cash Flow des Wiener Konzerns leisten. Die Transaktion, der die Wettbewerbshüter in Kroatien noch zustimmen müssen, solle in der zweiten Jahreshälfte 2011 abgeschlossen werden.

Telekom Austria ist in dem Land bereits mit ihrer Firma Vipnet vertreten und hat darüber hinaus in vielen Ländern Osteuropas Töchter. Großer Konkurrent der Österreicher in der Region ist die Deutsche Telekom.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Übernahme: Telekom Austria schluckt Kabelnetzbetreiber"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote