Umsatz Kabel Deutschland will mehr aus Kunden herausquetschen

Klare Ansagen von Kabel Deutschland gegenüber den Aktionären: Auf der Hauptversammlung sagte Vorstandschef Adrian von Hammerstein, dass der Kabelnetzbetreiber in erster Linie mehr Umsatz aus seinen Kunden herausholen will.
Kommentieren
Kabel Deutschland hofft auf mehr Umsatz pro Kunde. Quelle: dpa

Kabel Deutschland hofft auf mehr Umsatz pro Kunde.

(Foto: dpa)

HB MÜNCHEN. Höchste Priorität in diesem Jahr habe der Verkauf von weiteren Dienstleistungen an die bestehenden Kunden, sagte Vorstandschef Adrian von Hammerstein am Mittwoch in München auf der Hauptversammlung von Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber. So sollen Fernsehkunden zum Beispiel mit Internet- und Telefonangeboten gelockt werden.

Der Börsenneuling wolle so bei den Abos und dem Umsatz pro Kunde dynamisch wachsen, hieß es weiter. Bei steigenden Erlösen sei dank Kosteneffizienz zudem mit noch schneller zulegenden operativen Margen zu rechnen.

Die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2010/11, das am 31. März endet, bekräftigte der Vorstand. „Wir erwarten eine Umsatzsteigerung von 6,5 bis sieben Prozent für das Gesamtjahr.“ Das operative Ergebnis (Ebitda) werde voraussichtlich am oberen Ende der in Aussicht gestellten Spanne von 715 bis 725 Mio. Euro liegen. „Wir tätigen weiterhin substanzielle Investitionen in unser Kabelnetz und die Kundengewinnung.“ Vorgesehen seien hierfür 350 bis 360 Mio. Euro.

Kabel Deutschland hat 8,9 Mio. Kunden. Das Verbreitungsgebiet umfasst 13 der 16 deutschen Bundesländer. Nicht dabei sind die Flächenstaaten Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Nachfrage verzeichnet das Unternehmen vor allem bei Internet- und Telefonangeboten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Umsatz: Kabel Deutschland will mehr aus Kunden herausquetschen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%