Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Umsatzschwäche im Osten Wie die Telekom Europa erobern will

Trotz großer Ambitionen in den USA will die Telekom eigentlich führender Telekommunikationsanbieter in Europa sein. Doch das Geschäft läuft nur mäßig.
Die Telekom schwächelt in Osteuropa. Quelle: Deutsche Telekom AG
Telekom-Zentrale in Skopje

Die Telekom schwächelt in Osteuropa.

(Foto: Deutsche Telekom AG)

Düsseldorf Der Hotspot am Flughafen, die Reklameschilder an der Hauptstraße, sogar der große Shop samt „Experience Lounge“ neben der riesigen Statue von Alexander dem Großen auf seinem Pferd: Mazedonien taucht in der Bilanz der Deutschen Telekom nicht auf.

Erfolge und Misserfolge der dortigen Tochter werden mit denen aus Albanien und Montenegro im Segment Europa unter „Übrige“ zusammengefasst. Zu unwichtig ist der Balkan-Staat für den ehemaligen deutschen Staatskonzern. Und doch spielte das Land in den vergangenen Tagen eine wichtige Rolle.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote