Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

"Unbestrittene Nummer 1 in China" Alcatel und Draka fusionieren Glasfasergeschäft

Der französische Telefontechnikkonzern Alcatel und die niederländische Draka NV werden ihr Geschäft mit Glasfaser- und Telekomkabeln in einer neuen Gesellschaft zusammenführen.

HB PARIS. Die neue Firma werde unbestrittene Nummer 1 in China, führend in Europa und einer der großen Anbieter in den USA sein, teilte Alcatel am Dienstag in Paris mit. Außerdem werde das Gemeinschaftsunternehmen Datenleitungen aus Kupfer anbieten.

Alcatel wird seine komplette Glasfasersparte in die Firma einbringen und 49,9 % an dem Gemeinschaftsunternehmen halten. Draka will parallel zur Gründung des Unternehmens junge Aktien für 150 Mill. € an seine Altaktionäre ausgeben. Die Fusion soll bis Mitte des Jahres abgeschlossen sein. Finanzdaten wurden nicht genannt.

Startseite
Serviceangebote