Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unerlaubte Werbung und Abofallen Tatort Telefon

Abzocke am Telefon wird zu einem immer größeren Problem. Im vergangenen Jahr registrierte die Netzagentur so viele Beschwerden wie nie zuvor. Das Smartphone-Zeitalter bietet Betrügern ganz neue Möglichkeiten.
Die Netzagentur schaltete 2016 rund 3.000 Telefonnummern ab. Quelle: dpa
Bei Anruf Abzocke

Die Netzagentur schaltete 2016 rund 3.000 Telefonnummern ab.

(Foto: dpa)

Meschede Die Frau am anderen Ende der Leitung ist genervt. Wiederholt hätten Personen bei ihr angerufen, die ihr einen Stromanbieter empfehlen wollten, erzählt sie. Dabei hätte sie ihnen immer wieder gesagt, sie wolle das nicht, sie dürften das nicht, sie sollten ihre Nummer löschen. Passiert ist nichts. Hubertus Schulte nickt in den Hörer. Der Mitarbeiter der Bundesnetzagentur kennt solche Anrufe. Hier, in der Außenstelle der Behörde in Meschede im Sauerland, klingelte im vergangenen Jahr mehr als 22.000-mal das Telefon wegen Beanstandungen dieser Art. Dazu kamen rund 26.000 E-Mails und fast 14.000 Briefe.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Unerlaubte Werbung und Abofallen - Tatort Telefon

Serviceangebote