Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unterhaltungselektronik 2015 Smartphones und Tablets im Fokus

Smartphones und mobile Tablet-Computer sollen 2015 auf dem deutschen Markt durchstarten. Die Hersteller von Unterhaltungselektronik setzen darin ihre Hoffnungen. Der Marktanteil traditioneller Elektroartikel sinkt indes.
Kommentieren
Extrem beliebt: Unterhaltungselektronik setzt 2015 auf Tablet-Computer und Smartphones. Quelle: ap
Tablets und Smartphones

Extrem beliebt: Unterhaltungselektronik setzt 2015 auf Tablet-Computer und Smartphones.

(Foto: ap)

Frankfurt Die Hersteller von Unterhaltungselektronik setzen auf dem deutschen Markt auch 2015 auf Smartphones und mobile Tablet-Computer. Diese Bereiche sollten wie im Vorjahr steigende Umsätze zeigen, erwartet der Branchenverband gfu.

Schwieriger wird das beim nach wie vor wichtigsten Produkt der Branche, dem Fernseher: Hier sackte der Umsatz bereits 2014 um 4,7 Prozent ab, obwohl die Zahl der verkauften Geräte um knapp 4 Prozent auf 8,1 Millionen gestiegen war. Auch der Trend zu immer größeren und mit dem Internet vernetzten Geräten konnte den Preisverfall nicht aufhalten. 2015 steht zudem kein sportliches Großereignis an, das für einen Absatzschub sorgen könnte.

Wachsende Bedeutung für die Branche haben kleinere Lautsprechereinheiten, die an mobile Geräte angeschlossen oder zur Verstärkung des TV-Tons eingesetzt werden können. Kaum noch Kunden fanden hingegen herkömmliche Handys, von denen nur noch drei Millionen Stück verkauft wurden.

Rund 24 Millionen Kunden griffen hingegen zu internetfähigen Smartphones. Auch der Absatz von Personal Computern zog 2014 in allen Gattungen wieder an. Über alle Produktgruppen der Unterhaltungselektronik steigerten die Hersteller ihren Umsatz auf dem deutschen Markt 2014 um 2,1 Prozent auf 27,5 Milliarden Euro

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Unterhaltungselektronik 2015: Smartphones und Tablets im Fokus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote