Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Elektronikhändler RadioShack macht jedes fünfte Geschäft dicht

Die schlingernde US-Elektronikkette RadioShack muss über Tausend Läden schließen: Die starke Konkurrenz der Online-Händler lässt dem Unternehmen keine andere Chance. Die Umsätze sind stark eingebrochen.
Kommentieren
RadioShack betreibt kleinere Läden mit Elektronikartikeln wie Handys, Fernsehern oder Zubehör. Quelle: Reuters

RadioShack betreibt kleinere Läden mit Elektronikartikeln wie Handys, Fernsehern oder Zubehör.

(Foto: Reuters)

Fort Worth Die starke Konkurrenz der Online-Händler zwingt die schlingernde US-Elektronikkette RadioShack, bis zu 1.100 Läden im Heimatmarkt zu schließen. Damit soll rund jedes fünfte Geschäft dichtmachen. Die Umsätze im Weihnachtsquartal waren um ein Fünftel eingebrochen und der Verlust hatte sich verdreifacht, so dass sich die Firmenführung zu dem Einschnitt entschloss.

RadioShack werde weiterhin stark im Land vertreten sein, versicherte Firmenchef Joseph Magnacca am Dienstag. Die Kette betreibt zumeist kleinere Läden mit Elektronikartikeln wie Handys, Fernsehern oder Zubehör. Nach der Schließungswelle sollen noch 4000 Standorte in den USA übrigbleiben. In Mexiko gibt es 274 Geschäfte.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "US-Elektronikhändler: RadioShack macht jedes fünfte Geschäft dicht"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.