US-Softwarehersteller SAP-Rivale Salesforce will mit seiner Cloud den Gewinn deutlich steigern

Salesforce blickt nach einem überraschend starken Jahr 2017 äußerst positiv in die Zukunft. Treiber soll dabei vor allem das Geschäft mit Datenspeichern im Internet sein.
Update: 01.03.2018 - 08:53 Uhr Kommentieren
Im abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte der Cloud-anbieter seinen Umsatz um 25 Prozent auf knapp 10,5 Milliarden Dollar. Quelle: Reuters
Salesforce-Logo

Im abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte der Cloud-anbieter seinen Umsatz um 25 Prozent auf knapp 10,5 Milliarden Dollar.

(Foto: Reuters)

San FranciscoDer SAP-Konkurrent Salesforce ist im abgelaufenen Quartal dank eines florierenden Cloud-Geschäfts in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Der Überschuss lag bei 67,6 Millionen nach einem Verlust von 51,4 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum, wie das US-Unternehmen am Mittwochabend mitteilte.

Salesforce gilt als Pionier im Geschäft mit Anwendungen, die über das Internet bereitgestellt werden. Während Wettbewerber wie SAP und Oracle lange fast ausschließlich auf den Verkauf von Lizenzen setzten, bietet die Firma aus San Francisco seit 1999 solche Cloud-Produkte an. Wie die Konkurrenz profitiert Salesforce davon, dass immer mehr Unternehmen Software aus der Datenwolke nutzen, da sie günstiger und gut skalierbar ist.

Den Marktbeobachtern von IDC zufolge ist Salesforce Marktführer bei der Software fürs Kundenmanagement (CRM). In diesem Bereich will SAP den US-Amerikanern nun mit dem Kauf des Anbieters Callidus näher auf den Leib rücken. „In ein paar Jahren werden wir mehr verkaufen als Salesforce“, sagte SAP-Chef Bill McDermott diese Woche dem Handelsblatt. Der CRM-Markt sei 50 Milliarden Dollar schwer und wachse zweistellig.

Der Umsatz von Salesforce stieg im vierten Geschäftsquartal zu Ende Januar um rund 24 Prozent auf 2,85 Milliarden Dollar. Fürs laufende Quartal rechnet die Firma mit 2,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie soll demnach zwischen 43 und 44 Cent liegen und damit deutlich höher als von Analysten prognostiziert. Die US-Steuerreform habe definitiv einen positiven Einfluss, sagte Finanzchef Mark Hawkins zu Reuters.

Zuletzt waren immer wieder Zweifel an den Zukunftsaussichten von Salesforce laut geworden. Analyst Joe Tenebruso von Motley Fool hält dies nicht für gerechtfertigt. Salesforce könne Wettbewerbern weiterhin Kunden abspenstig machen und agiere in einem Wachstumsmarkt, sagte Tenebruso.

  • dpa
  • rtr
Startseite

Mehr zu: US-Softwarehersteller - SAP-Rivale Salesforce will mit seiner Cloud den Gewinn deutlich steigern

0 Kommentare zu "US-Softwarehersteller: SAP-Rivale Salesforce will mit seiner Cloud den Gewinn deutlich steigern"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%