Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verlust im dritten Quartal Abschreibungen drücken Novellus ins Minus

Novellus Systems verzeichnete im dritten Quartal einen hohen Nettoverlust. Mit einem operativen Gewinn übertraf das Unternehmen jedoch die Breakeven-Prognose des Marktes.

HB SAN JOSE. Novellus hat das dritte Quartal 2003 durch hohe Abschreibungen und einen 4,1-prozentigen Umsatzrückgang mit einem Nettoverlust von 97,6 Millionen Dollar abgeschlossen. Darin enthalten sind Restrukturierungskosten von 59,8 Millionen Dollar vor Steuern sowie eine Belastung von 62,8 Millionen Dollar aus der Umstellung der Bilanzierung, wie der US-Hersteller von Halbleiterausrüstung am Dienstag mitteilte. Allein mit 44 Millionen Dollar musste Novellus ihre Lagerbestände abschreiben. Eine Prognose für das laufende Quartal gab das Unternehmen nicht ab.

Operativ schnitt Novellus im dritten Quartal besser ab als erwartet. Die von Thomson First Call befragten Analysten prognostizierten ein ausgeglichenes Ergebnis, tatsächlich verdiente das Unternehmen vor den genannten Sonderposten 0,04 Dollar je Anteilsschein.

Startseite
Serviceangebote