Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vision Fund SoftBank-Fonds investiert in chinesischen Online-Gebrauchtwagenhändler

Für 1,5 Milliarden Dollar will der japanische Telekomkonzern aus seinem Vision Fund in Guazi.com investieren. Nicht das erste Investment dieser Art.
Kommentieren
Das japanische Unternehmen will erneut groß Investieren. Quelle: dpa
Softbank

Das japanische Unternehmen will erneut groß Investieren.

(Foto: dpa)

Hongkong/PekingDer Technologieinvestor Softbank peilt nach seinem Einstieg bei dem Berliner Startup Auto1 Insidern zufolge eine Milliardeninvestition in eine weitere Online-Gebrauchtwagen-Plattform an. Der japanische Telekomkonzern führe Gespräche, über seinen Fonds Vision bis zu 1,5 Milliarden Dollar in das chinesische Unternehmen Guazi.com zu stecken, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen. In Auto1 hat Softbank 460 Millionen Euro investiert.

Der Vision Fund gehört mit mehr als 90 Milliarden Dollar zu den derzeit größten Fonds der Welt und hat unter anderem in den Büroflächen-Anbieter WeWork und den Messenger-Dienst Slack investiert. Mit einem Guazi-Investment, über das am Freitag zuerst die „Financial Times“ berichtet hatte, würde Softbank seine Präsenz in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt ausbauen. Weder vom Vision Fund, noch von Softbank oder Guazi war zunächst eine Stellungnahme zu erhalten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Vision Fund: SoftBank-Fonds investiert in chinesischen Online-Gebrauchtwagenhändler"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.